Öffnungszeiten Sitzungen, Beratung, Terminvergabe
Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr
04351-753 4360info@--no-spam--fasziengesundheit.de
eingeschränkte Faszien

Was machen funktional eingeschränkte Faszien mit uns

Es gibt viele Auswirkungen durch eingeschränkte Faszien, vor allem bei den Halte- und Bewegungsmustern.

Nebst vielen "kleinen" Zipperlein" und Einschränkungen, dei einfach nur nerven, ist eins auf jeden Fall sehr oft festzustellen: Durch eine einseitige Beanspruchungen im Alltag kann der Körper aus seinem sog. "Schwerelot" dauerhaft herausrutschen und immer mehr Verkettungssyndrome bewirken. Und so kann kann es sein, dass man gar nicht mehr weiß, "wie udn wann das eigentlich alles angefangen hat".

Die Faszien geben uns die gesamte Körperstruktur und stabilisieren uns bei jeder Bewegung, da es überall im Körper sehr reichhaltig vorhanden ist. Beeinflusst man es -unbewusst- zum Negativen, verändert es uns im Gesamten (nicht nur im Halteapparat) auch zum Negativen. Unser Körper folgt in jeder Sekunde unseren inneren und äußeren Impulsen und baut sich um (und das betrifft sogar das Skelett).

Beeinflussen wir das Faszien-Netz zum Positiven, "erziehen" wir unseren Halte- und Bewegungsapparat und unsere gesamte Verfassung, auch die seelisch-geistige, zum Positiven. 

Diese komplexen Mechanismen werden durch die manuellen Behandlungen deutlich spürbar gemacht. Dabei wird faszienfreundlich und schmerzarm bis schmerzfrei gearbeitet. Das Ganzkörperprogramm zielt in 12 Sitzungen  darauf ab, diese innere Lotlinie wieder einzunehmen, ggf. Verdrehungen zu entschärfen und allem voran Rücken- und Schulterschmerzen, die Grundlage zu entziehen. Leichte, alltagstaugliche Übungen sorgen für nachhaltige Verbesserungen und Entspannung.