Öffnungszeiten Sitzungen, Beratung, Terminvergabe
Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr
04351-753 4360info@--no-spam--fasziengesundheit.de
Schiffsmast

Faszien und Emotionen

Gedanken veranlassen uns zu Bewertungen über uns und die Welt. Dies führt dann völlig automatisch zu Emotionen. In der Regel lassen wir uns zu leicht dazu verführen, abwertende und negative Emotionen zu kultivieren. Das ist komplexer Natur und hat viel damit zu tun, von wem und was wir uns beeinflussen lassen.

Es braucht den Willen zur Selbstreflektion und eine Idee, wie man die Dinge im Leben für sich zum Guten wenden kann.

Was hat das mit den Faszien zu tun, warum erwähne ich das?

Es gibt viele Gründe und Ursachen für Krankheiten oder Einschränkungen des Fasziennetzes. Grob gesagt gibt es erblich bedingte Vorbelastungen, die wir als Disposition einfach mitbekommen. Dann gibt es noch biomechanische Gründe, z.B. einseitige Belastungen, Alterung oder Abnutzung von faszialen Körperstrukturen. Weiterhin gibt es die Umwelteinflüsse wie Emissionen jeglicher Art, die dem Fasziennetz schaden können.

Daneben gibt es aber auch noch die seelisch-geistigen Ursachen, die sich auf unsere (Faszien) Gesundheit auswirken. Diese Ursachen-Ebene wirkt sich immer und sofort aus, auch wenn wir das meist gar nicht bewusst mitbekommen. Nach meinen bisherigen Beobachtungen der täglichen Praxis sind diese Gründe jedoch enorm unterschätzt.

Sehr interessant ist eine Studie aus Finnland von der Professorin für bildgebende Verfahren Lauri Nummenmaa, die an über 700 Personen durchgeführt wurde. Sie zeigt anhand einer Wärmebildkamera, wie sich die Körperflüssigkeiten und die Wärmeverteilung bei den verschiedenen Emotionen verhalten. 

 

blau und schwarz= Einschränkung, Kontraktion, Zurückhalten, Kälte, niedrige Regenerationsfähigkeit

gelb, orange und rot= Entspannung, Weitung, Durchfluss, Wärme, hohe Regenerationsfähigkeit

 

 

 

Die Faszien können auch die gesamte Haltung verziehen und verdrehen, bis sich als Kompensationsmuster regelrecht handfeste, orthopädische Problemlagen ergeben. Das Skelett folgt auch den faszialen Spannungen, es passt sich an! Der Körper verformt sich unter anderem also auch dadurch, dass wir unser Faszien-Netz in einer bestimmten Art und Weise nutzen, bzw. es eben ungenutzt lassen oder dass wir ihm etwas zumuten.

Wo die Faszien sitzen, sehen Sie hier. Dann erkennt man schnell, dass kein Körperteil ohne Faszien ist und dem Faszien-Netz und seine Verfassung eine immense Bedeutung zukommt.

Für eine ganzheitliche Betrachtungsweise von Gesundheit im Körper-Geist-Seele-System ist das Faszien-Netz also eine sehr maßgebliche Schnittstelle!